Trockenraum-Lüftungssteuerung 100 – 740

für ein intelligentes automatisches Lüften gegen Kondensfeuchte und Schimmel

100-740-trockenraumlueftung

Automatische Trockenraumlüftung

  • beugt Schimmelbildung vor
  • beugt Kondensatbildung vor
  • beugt muffiger Luft vor
  • erzeugt bessere Hygiene
  • lässt Wäsche schneller trocknen
  • arbeitet laufend automatisch
  • keine Wartung notwendig

Wer kennt nicht den muffigen Geruch in Trockenräumen die von mehreren Mietparteien benützt werden. Gerade in solchen Räumen wird kaum gelüftet und wenn, dann auch noch zur falschen Zeit. Eine automatische Lüftung bringt hier Abhilfe.

Diese Trockenraumlüftung 100 – 740 misst laufend die klimatischen Bedingungen im Trockenraum und auch gleichzeitig die Außenbedingungen. Über eine exakte Taupunktberechnung der klimatischen Bedingungen entscheidet die Steuerung vollkommen automatisch. Wenn in einem Trockenraum Wäsche aufgehängt wird, steigt die Feuchtigkeit durch Verdunstung rasant schnell an.

Wenn dann sofort die Lüftung einsetzt, gibt es an den Innenwänden keine Kondensatbildung und die Wäsche trocknet dann auch sehr schnell ab, damit sie in kurzer Zeit wieder trocken verfügbar ist. Eine Unterbindung von Kondensat an den Wänden verhindert ein Anwachsen von Schimmelbildung. Eine Lüftungssteuerung führt zu einer besseren Hygiene von Trockenräumen und muffiger Geruch gehört der Vergangenheit an. Bei solchen guten Bedingun-gen werden auch die Trockenräume mehr von den Bewohnern angenommen und das Trocknen der Wäsche in der Wohnung wird damit verhindert. Kein Hauseigentümer sieht es gerne, wenn Wäsche in der Wohnung getrocknet wird, weil der Feuchteeintrag in einer Wohnung ziemlichen Schaden anrichten kann.

Bedienung und Programmierung

Durch Drücken der Taste Prog wird der Menümodus aktiviert und das aktuelle Programm (siehe Tabelle) angezeigt. Mit den Tasten UP bzw. DOWN lässt sich die Programmnummer und somit die Lüftungsintervalle ändern. Nach Auswahl des gewünschten Programms mit Prog bestätigen, der Menümodus wird verlassen. Die Programmwahl bleibt auch bei einem Stromausfall oder Ausstecken des Gerätes erhalten. Befindet sich das Gerät im normalen Betriebsmodus, lässt sich die Anzeige mittels Taste (Te-Tp) zwischen Taupunkt und Temperatur umschalten, mit Taste (r.F.-Tp) zwischen Taupunkt und relativer Luftfeuchte. Somit können die aktuellen Werte von beiden Sensoren abgelesen werden. Der Lüfter jedoch ist taupunktgesteuert und arbeitet nur, wenn der Taupunkt am Innensensor um 5°C höher ist, als der Taupunkt am Außensensor. Der Lüfter stoppt wenn der Taupunkt am Außensensor kleiner als 1 °C beträgt. (Hysterese =4 °C). Eine rote LED zeigt an, wenn der Lüfter mit 230 Volt versorgt wird.

Das Relais schaltet ein (Funktion 4,5,6), wenn die gewählte Feuchte erreicht ist und die eingestellte Taupunktdifferenz innen um 5,0°C (Werkseinstellung 5°C, einstellbar zw 2°C und 9°C) größer ist als aussen. Es schaltet ab, wenn der Taupunkt innen auf 1,0°C größer aussen zurückgefallen ist (Hysterese = 4,0°C). In allen Funktionen endet der Betrieb bei 0,0°C Aussentemperatur.

Die zuletzt gewählte Funktion bleibt beim Abschalten erhalten und wird beim erneuten Einschalten wieder gewählt.
Bei Sensorausfall bleibt das entsprechende Display dunkel (auch der Punkt), das Relais bleibt ausgeschaltet.

Lüftungskombination 100-741 für Trockenräume bis 60 qm

Bestehend aus einer Steuerung mit Innen- und Außensensor und zwei Lüfter 100-150 mit je 240 cbm/h
100-721

Lüftungskombination 100-742 für Trockenräume ab 60 qm

Bestehend aus einer Steuerung mit Innen- und Außensensor und zwei Lüfter 100-230 mit je 480 cbm/h

100-722

Technische Daten

Betriebsspannung: 230V/50Hz
Leistungsaufnahme ohne Lüfter: 3.5 W
Lüfterstrom: max. 2 A
Lüfterspannung: max. 230V
Anschlussart: Liftklemme
Anzeige: 2 x LED 12.5 mm rot
Auflösung: 0.1 Grad
Messbereich Temperatur: -26°C bis +76°C
Genauigkeit: ± 0,5 % ± 2 Digits
Messbereich Luftfeuchte: 5% bis 99%
Genauigkeit: ± 1,8 % ± 3 Digits
Messbereich Taupunkt: -54°C bis +75°C
Genauigkeit: ± 2,5 % ± 2 Digits
Programmanlauf Programm 1 – 6:
Fühlerlänge: Je 10 Meter Standard
Sonderlänge: Bis 50 Meter möglich pro Sensor
Abmessungen Wandgehäuse: 165 x 155 x 70 mm
Abmessungen Fühlergehäuse: 85 x 85 x 80 mm
Arbeitstemperatur Steuerung: -20°C bis 50°C
Arbeitstemperatur Fühler: -20°C bis 50°C
Befestigungsart: Wandmontage
Schutzart Steuerung: IP51
Schutzart Fühler: IP51

Hier die Beschreibungen zum Herunterladen als pdf
100-740 Trockenraum Lüftung Bedienungsanleitung V 3.2

100-740 Trockenraum Lüftung Bedienungsanleitung V 3.3
Gesamtprospekt Lüftungssteuerungen

Unser Service

Wenn Sie uns einen Grundriss als PDF senden können, erstellen wir Ihnen kostenlos einen Lüftungsvorschlag für Ihren Trockenraum!